Promocja!

PROZESSANLAGE FÜR ZÄPFCHENHERSTELLUNG

1 099,00  999,00 

Aufgrund eines hohen Wachsstoffgehaltes erfordert die Produktion der Zäpfchenmasse spezielle Lösungen. Von der Fa. Urliński entwickelte und gefertigte Prozesslinie besteht aus einem Homogenisierungsmischer sowie einem Ansatzmischer (Fettphasenschmelze mit einem Emulgierungsgerät) und gewährleistet eine leistungsfähige und effiziente Homogenisierung der Zäpfchenmasse und eine vollständige Überwachung aller Wärmebehandlungsparameter – die wichtigste Frage bei der Zäpfchenherstellung.

Die Verbindung eines Homogenisierungsmischers sowie eines Ansatzmischers mit einem Emulgierungsgerät ermöglicht hohe Leistungen bei der Zäpfchenherstellung. Durch das eingesetzte Emulgierungsgerät wird die Wachszubereitung wesentlich beschleunigt, indem die Schmelzzeit bis 40% verkürzt wird. Dabei wird die entstehende homogene Phase direkt auf den ersten Kranz des 4-Kränzen-Homogenisators gegeben (Inline-System), dadurch wird die ganze Produktionsprozessdauer zusätzlich um weitere 20% verkürzt und die Homogenisierung der ganzen Masse wird bei 100% gesichert.

Kategorie: ,

Charakteristisch

Technische Beschreibung der Prozesslinie:
  • Gemeinsame Bedienungsbühne, um den Zugang zu den Steuerelementen zu erleichtern und die Bedienung sicher und ergonomisch zu gestalten
  • Unabhängige Heizsysteme des Ansatzmischers und des Homogenisierungsmischers
  • Energiemodul für die Medienversorgung der Anlagen
  • Beheizte Übergabelinie mit einem Fettphasenfilter zwischen dem Ansatzmischer und dem Homogenisierungsmischer
  • Definierte Ventilsequenzen sowohl für den Prozess-, als auch für die Reinigungszwecke
  • Einfacher Zugang zu allen Prozesslinienelementen
  • Technologische Funktionen auf einem gemeinsamen 10“ Touch-Panel steuerbar, Archivierung des Prozessverlaufes möglich

Ausstattung des Homogenisierungsmischers:

  • Ankerrührwerk mit Leitblechen und doppelwirkenden Produkt Abstreifer und statischen Wellenbrechern
  • 4-Kränzen-Hochleistungshomogenisator mit Bypassumlauf oder mit geschlossenem Kreislauf
  • Stufenlose Drehzahlregelung des Rührwerkes und des Homogenisators
  • Anlagenbehälter für den Unterdruck ausgelegt, um die Rezepturkomponenten unter Vakuum einzusaugen
  • Mehrkanalheiz- und -kühlmantel für flüssige Wärmeträger
  • Beheizte, temperaturgeregelte Bypassinstallation
  • Wärmetauscher im Kühlsystem
  • Zuführung von Komponenten direkt über den Homogenisator
  • Integrierte CIP-Reinigungsstation mit Drehköpfen

Ausstattung des auftragsbezogenen Mischers:

  • Emulgierungsgerät für die Feststoffpartikelzerkleinerung, um die Dauer der Phasenvorbereitung zu verkürzen
  • Druckheizmantel
  • CIP-Reinigungssystem mithilfe des Emulgierungsgerätes als Umwälzpumpe